TIPP
schnell
Themen
finden

Ein Sturkopf im Chefsessel - Wie ich mit sturen Vorgesetzten umgehe

 KOMMUNIKATION / STEFAN HÄSELI - "Das machen wir weiter so - das haben wir nämlich immer schon so gemacht"! Kommt Ihnen dieser Spruch bekannt vor? In unserem Berufsalltag haben wir bestimmt alle schon mal einen Chef oder eine Chefin gehabt, die stur an den Prinzipien festhält - und keine andere Meinung zulässt. Das ist natürlich extrem frustrierend, gerade für diejenigen mit neuen und frischen Ideen. Wie gehen wir also um mit so einem Sturkopf in der Chefetage?
Das frage ich jetzt Stefan Häseli. Er ist Experte für Kommunikation, Unterhaltung und Wirkung.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Häseli, warum nutzen einige Vorgesetzte eigentlich diesen Spruch so gerne: "Das haben wir schon immer so gemacht..."?
Es gibt ja im Einzelfall gute Gründe, auf Erfahrungen und Traditionen zu setzen. Aber wann schlägt es um in Sturrheit?
Als Mitarbeiter oder Mitarbeiterin ärgert einen das ja oft, wenn Dinge in der Firma sich nicht ändern. Wie spreche ich die Chefetage darauf an?
Wenn ich dann merke: Es ändert sich ja doch nichts! Soll ich lieber in den Kopf in den Sand stecken oder immer wieder meine Kritik äußern?
Ab wann sollte ich denn sagen: "Es bringt nichts! Mein Chef/meine Chefin ist viel zu sturr! Ich kündige!"?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren