TIPP
schnell
Themen
finden

In aller Öffentlichkeit - Wie die Nationalmannschaft ihre Probleme breit tritt

 KOMMUNIKATION / STEFAN HÄSELI – Trotz aller meteorologischen Hitze, eine andere Diskussion erhitzt in diesen Tagen die Gemüter der doch etwas gebeutelten Schweizer Fussball-Seele. Das Abschneiden der Nationalmannschaft in Russland war ja in den Augen vieler noch ok, das AUS-scheiden dann doch weniger. Jetzt gerade beginnen die Nachwehen aber doch noch an die Öffentlichkeit zu kommen. Vladimir Petkovic hat offenbar einigen Spielern mitgeteilt, dass sie künftig nicht mehr im Aufgebot der Nationalmannschaft stehen. Darunter auch sehr prominente und verdiente Namen. Grundsätzlich ist das nichts ungewöhnliches, denn der Trainer entscheidet und ist verantwortlich für die Planung. Aktuell gibt aber die Art der Kommunikation der verschiedenen Gruppen Anlass zur Diskussion.
Wie beurteilt das ein Kommunikationsexperte? Darüber sprechen wir mit Stefan Häseli. Er ist Moderator, Speaker, Infotainer und Autor des Buches "Erfolgreiche Kommunikation auf dem Büroflur".

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Häseli, Vladmir Petkovic hat die betroffenen Spieler offenbar einfach angerufen und innerhalb von 30 Sekunden den Rausschmiss bekannt gegeben. Ist das ok für langjährige Spielerprofis?
Wie beurteilen Sie generell die Kommunikation seitens des Verbandes in der aktuellen Phase?
Valon Behrami, einer der betroffenen Schlüsselspieler, hat im Tessiner Radio ein sehr offenes Interview gegeben. Ist das der richtige Weg?
Welche Rückschlüsse lässt ein solches Kommunikationsverhalten auf den Teamgeist zu?
Die ganze Story ist in den Schlagzeilen, aber Hand aufs Herz – gibt es aktuell nicht gerade wichtigere Themen, über die es zu kommunizieren gäbe?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren